Werk-Datenbank Bildende Kunst Sachsen-Anhalt

Paolo und Francesca (Entwurf)

Foto: Joerg Lipskoch, Halle (Saale)

Robert Propf undatiert [1942]
Propf, Robert [Plastik] MV 1942 16

Werkverzeichnis-Nr.:
MV 1942 16
Objekttyp:
Entstehungsort:
Essen
Technik / Material (Werteliste):
Stucco
Technik / Material (Freitext):
Stucco
Maße (HxBxT):
30 x cm
Objektbeschreibung:
Die Figurine stellt das florentinische Liebespaar Francesca da Rimini und Paolo Malatesta dar, das nach seiner Tötung durch den betrogenen Ehemann Francescas verdammt im Jenseits umherirrt. In der "Divina Commedia" (1307-1321) begegnet Dante bei seiner Wanderung durch das Jenseits dem Paar.
Aktueller Standort:
Dessau-Mosigkau, Nachlassdepot
Aktuelle Inventarnummer:
7
Aktuelle Präsentation:
Depot
Eigentümer:
Cornelia Johansen, Fichtenwalde
Zugangsart:
Nachlass
Kommentar / Kontext / Wirkungsgeschichte:
In diesem Entwurf für die spätere kleinplastische Ausführung des Liebespaares (MV 1944 1) äußert sich Propfs Begeisterung für das Werk Dante Alighieris. Außerdem ist die Plastik Ausdruck für die Auseinanderstzung Propfs mit dem vorbildhaft prägenden Werk von Auguste Rodin (1840-1917). Propfs Stucco-Figurine knüpft deutlich an verschiedene Motive aus Rodins "Höllentor" (ca. 1880-1885) an (vgl. Berger-Jenkner 2002, Bd. 1, S. 92-94).
Vorhandene Reproduktionsvorlage (beste Qualität):
Digitales Original
Weitere Reproduktionsvorlagen:
s/w Papier
Kernbestand:
ja
Nachlassbestand:
ja

Kunstausstellung 1946 der Provinz Sachsen im Städtischen Museum in der Moritzburg, Halle (Saale) 1946, hier: S. Kat.-Nr. 211.
Berger-Jenkner, Claudia, Robert Propf (1910-1986), 2002, hier: 92-94, Abb. 58 (Bd. 1), S. 9, 11 (Bd. 2).
Schuttwolf, Allmuth, Hallesche Plastik im 20. Jahrhundert, Halle (Saale) 1981, hier: S. 60, 139.

© 2018 - Berufsverband Bildender Künstler Sachsen-Anhalt e. V.