Werk-Datenbank Bildende Kunst Sachsen-Anhalt

Bach-Gedenktafel

Foto: Joerg Lipskoch, Halle (Saale)
Werkverzeichnis-Nr.:
MV 1951 41
Objekttyp:
Beschreibender Titel:
Denkmal für den Barockkomponisten Johann Sebastain Bach (1685-1750)
Entstehungsort:
Köthen (Anhalt)
Technik / Material (Werteliste):
Eisen
Technik / Material (Freitext):
Eisen
Maße (HxBxT):
90 x 45 cm
Beschriftung, von fremder Hand:
Inschrift (u.re.): VEB LAUCHHAMMER

Gedächtnisinschrift: JOH. SEB. BACH SCHUF HIER IN DEN JAHREN 1717 - 1723 UNVERGÄNGLICHE KUNSTWERKE. SEI STOLZ AUF IHN, VATERLAND, ABER SEI AUCH SEINER WERT
Objektbeschreibung:
Die Gedenktafel zeigt das Profilbildnis von Johann Sebastian Bach, in Erinnerung an seinen Aufenthalt als Kapellmeister am anhaltischen Fürstenhof in Köthen von 1717 bis 1723.
Artefakte / Herstellungsprozess:
Guss: Kunst- und Glockengießerei Lauchhammer (VEB Lauchhammer)
Aktueller Standort:
Schloss Köthen (Ost-Turm), Köthen (Anhalt)
Aktuelle Präsentation:
öffentlicher Außenraum
Kommentar / Kontext / Wirkungsgeschichte:
Das Entwurfsmodell (H. 96 cm, Br. 64 cm), getönter Gips, 1951, befindet sich im Bestand des Historischen Museums Köthen (Inv.-Nr. VI 2940 K 3).
Weitere Abbildung:

Robert Propf / Kunst- und Glockengießerei Lauchhammer: Bach-Gedenktafel (Detailansicht, Inschrift), Köthen (Anhalt), 1951

Foto: Joerg Lipskoch, Halle (Saale)
Vorhandene Reproduktionsvorlage (beste Qualität):
Digitales Original
Kernbestand:
ja
Nachlassbestand:
nein

Der Bogen, [Berlin] 1958, hier: S. 136 (Abb.).
Berger-Jenkner, Claudia, Robert Propf (1910-1986), 2002, hier: S. 20 (Bd. 2).

© 2018 - Berufsverband Bildender Künstler Sachsen-Anhalt e. V.